Die 31. Berliner Märchentage

Unter dem Motto „Himmel und Erde – Märchen und Geschichten vom Oben und Unten“ finden vom 5. – 22. November 2020 die Berliner Märchentage statt.
Die verbindende Kraft der Märchen ist essenziell in einer kulturell vielfältigen Gesellschaft. Sie sind ein unermesslicher Schatz an gesammelten Erfahrungen und Lebensweisheiten. Immer geht es aber dabei um Werte, die allen Menschen gemeinsam sind, wie zum Beispiel Liebe, Freundschaft, Treue, Mut und Hingabe.
Die Märchenheld*innen überwinden Grenzen und siegen gegen Widerstände … zwischen Jung und Alt, zwischen Arm und Reich, zwischen Ost und West und, wie dieses Jahr: zwischen Oben und Unten.
Wegen der aktuell notwendigen Maßnahmen findet das Festival zum ersten Mal online statt.
Wir alle sollen möglichst viel in den eigenen vier Wänden bleiben, was liegt da näher, als es sich gemütlich zu machen und sich ins Reich der Abenteuer und in andere Welten entführen zu lassen?
Märchenland e. V., der Veranstalter der Märchentage hat sich viel einfallen lassen, damit wir trotz der Pandemie nicht auf schöne Märchenzeit verzichten müssen. Unter https://berliner-maerchentage.de/ sind die meisten der geplanten Veranstaltungen digital für alle und jederzeit zugänglich. Da gibt es Märchen als Film, als Theaterstück, als Marionettentheater, als Memory und und und…
Zum zweiten Mal trägt die SARIAS Stiftung mit finanzieller Förderung und einer eigenen Veranstaltung zum Gelingen der Berliner Märchentage bei. Und auch, wenn dieses Jahr vieles anders ist, wünschen wir allen kleinen und großen Zuschauer*innen vergnügliche Märchenstunden!