Richtlinien zur Vergabe von Stipendien

Studienförderung

  1. Ziele der Förderung
  2. Antragstellung und Termine
  3. Bewerbungsvoraussetzungen
  4. Bewerbungsunterlagen
  5. Auswahlkriterien
  6. Dauer der Förderung
  7. Finanzielle Förderung
  8. Ende der Förderung
  9. Schlussbestimmungen

 

  1. Ziele der Förderung

Die SARIAS® Stiftung hat sich in ihrer Satzung u. a. die Förderung der Kunst, Kultur, von Kulturgütern, der Wissenschaft, Forschung, Bildung und Bildungsstätten; der Lehre und der Vermittlung von intellektuellem Wissen durch u. a. die Vergabe von für die Allgemeinheit zugänglichen Stipendien zum Stiftungszweck gesetzt (§2.2)

Die SARIAS® Stiftung möchte durch die Vergabe von Stipendien überdurchschnittlich talentierten jungen Menschen ein gründliches Studium ermöglichen. 

 

  1. Antragstellung und Termine

Bewerber_innen, die nach Durchsicht dieser Vergaberichtlinien glauben, die Voraussetzungen für ein Stipendium zu erfüllen, laden wir ein, uns ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen zu schicken:

SARIAS® Stiftung
Kronenstraße 1
10117 Berlin
Tel: +49 (0)30 2417 2241
www.sarias-stiftung.org

Die Bewerbungsschlusstermine für die Studienförderung sind:
15. Januar (Sommersemester) und 15. Juli (Wintersemester)

 

  1. Bewerbungsvoraussetzungen

Bewerben können sich:

  • Studierende des Studienbereichs Musik von Universitäten und Hochschulen außerhalb Deutschlands,
  • die die Zugangsprüfung an einer deutschen Universität oder Hochschule bestanden haben,
  • drei Gutachten/Empfehlungen von weltbekannten Musiker_innen vorlegen können
  • und ein gültiges Visum für Deutschland vorweisen bzw. die Beantragung eines Visums nachweisen können.

 

  1. Bewerbungsunterlagen

Folgende Dokumente sind der Bewerbung beizufügen:

  • ein persönliches Anschreiben, aus dem die individuelle Förderungswürdigkeit des Bewerbers hervorgeht,
  • ein ausformulierter Lebenslauf,
  • eine beglaubigte Kopie des Hochschulzugangszeugnis,
  • alle bis zum Bewerbungszeitpunkt erworbenen Hochschulscheine bzw. Leistungsnachweise (benotet und unbenotet),
  • Immatrikulations-/Studienbescheinigung,
  • drei Gutachten/Empfehlungen weltbekannter Musiker_innen,
  • Zeugnis über die bestandene Zugangsprüfung.

 

  1. Auswahlkriterien

Mit dem Stipendium sollen begabte und leistungsfähige Studierende gefördert werden. Schulische und Studienleistungen sind ein wichtiger Anhaltspunkt für die Beurteilung von Leistungsfähigkeit und Talent der Bewerber_innen.  Zu den Auswahlkriterien zählen jedoch auch Auszeichnungen und Preise, eine vorangegangene Berufstätigkeit und Praktika, außerschulisches oder außerfachliches Engagement und die Überwindung von etwa herkunftsbedingten biografischen Hindernissen. Die gesamte Persönlichkeit der Bewerberin oder des Bewerbers werden bei der Auswahl berücksichtigt.

 Die Auswahl trifft der Aufsichtsrat der SARIAS® Stiftung.

 

  1. Dauer der Förderung 

Die Förderung umfasst maximal die Regelstudienzeit. Jeweils nach einem Jahr prüft die SARIAS® Stiftung, ob die Stipendiatin oder der Stipendiat die Förderkriterien noch erfüllt.

 

  1. Finanzielle Förderung

Der monatliche Förderungsbetrag für Stipendiat_innen der Studienförderung ist abhängig vom Einkommen der Eltern, von eigenen Einkünften und vom Einkommen des Ehepartners. Der Förderungsbetrag beträgt nach den Richtlinien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) derzeit im Höchstfall € 1.000.

Eine gleichzeitige Studienförderung durch die SARIAS® Stiftung und nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) oder aus sonstigen öffentlichen Mitteln ist ausgeschlossen.

Ein Rechtsanspruch auf die genannten Leistungen besteht nicht.

 

  1. Ende der Förderung

Mit dem ersten berufsbefähigenden Examen scheiden die Stipendiat_innen aus der Studienförderung aus.

Das Stipendium kann gekündigt werden, insbesondere wenn

  • Voraussetzungen für die Stipendiengewährung nachträglich entfallen sind,
  • der/die Stipendiat_in unrichtige Angaben über erhebliche Tatsachen gemacht oder Tatsachen verschwiegen hat.

Mit der Mitteilung der Kündigung werden alle Zahlungen eingestellt. Im Falle unrichtiger Angaben sind die Leistungen von Beginn ihrer Gewährung in voller Höhe zurückzuzahlen. In den übrigen Fällen der Kündigung sind die Leistungen vom Eintritt des Grundes an zurückzuzahlen.

Zahlungen können auch nach Ablauf des Stipendiums von Beginn ihrer Gewährung an in voller Höhe zurückgefordert werden im Falle einer nachgewiesenen Verletzung geistigen Eigentums in Bezug auf ein von einem anderen geschaffenes urheberrechtlich geschütztes Werk oder von anderen stammende wesentliche wissenschaftliche Erkenntnisse, Hypothesen, Lehren oder Forschungsansätze, insbesondere durch unbefugte Verwertung unter Anmaßung der Autorschaft (Plagiat).

 

  1. Schlussbestimmungen

Die Stipendiat_innen informieren die SARIAS® Stiftung umgehend über ihren Studienabschluss und reichen eine Kopie des Examenszeugnisses und der Urkunde ein. Mit dem Mit dem Zeugnis ist ein Abschlussbericht vorzulegen, in dem über den letzten Förderungszeitraum berichtet und ein Resümee der gesamten Förderungszeit gezogen wird. Nach Vorlage dieser Unterlagen verleiht die SARIAS® Stiftung ein Zertifikat über die Förderung.

Helfen Sie mit!

Um unsere Mission zu unterstützen, können auch Sie einen Beitrag leisten.